Verein Mühlbacher Klause

 

Verein Mühlbacher Klause - Onlus

 

Der im Jahr 1997 gegründete "Verein Mühlbacher Klause" mit Sitz in Mühlbach hat unter Obmann Christoph Prugger in den Jahren 1998 bis 2005 die Ruinenanlage Mühlbacher Klause, ehemalige habsburgische Zollstätte und Befestigungsanlage, in bewährter Zusammenarbeit mit der Südtiroler Landesregierung, der Abteilung Denkmalpflege sowie der Stiftung Südtiroler Sparkasse und der Marktgemeinde Mühlbach grundlegend restauriert. Die von genannten Körperschaften unterstützten Sanierungsmaßnahmen sind in enger und fachkundiger Abstimmung mit den Architekten Klaus Mathieu/Denkmalpflege und Josef Rieder/Mühlbach gesetzt worden. Zum Abschluss der freiwilligen Arbeiten haben die elf Mühlbacher Gründungsmitglieder des Vereines "ihrer" Klause eine vom Glockengießer Grassmayr aus Innsbruck gegossene Glocke gewidmet, die zu besonderen Anlässen auch geläutet werden soll. Nun kümmert sich der Verein um die Instandhaltung, bietet Führungen an und verwaltet in den historischen Räumlichkeiten Klause-verträgliche Veranstaltungen. Die Marktgemeinde Mühlbach, Eigentümerin der Klause, unterstützt die Tätigkeit des Vereines.